Letztes Feedback

Meta





 

Magen-Darm-Grippe die 2.

Eigentlich war ja mein Plan jetzt mal über das Hausgartenprojekt und die Nachbarschaftsverhältnisse zu schreiben aber das muss warten.

Alinas erste Magen-Darm-Grippe war überstanden, Kids fit, Mamas Nerven wieder aufm Normalmass.

Also wieder der ganz normale Wahnsinn...dachte ich...war nur leider falsch. Meine Mädels finden Alltag wohl irgendwie langweilig.

Sonntag morgen stand Alessia vor mir, zeigt mir ihren Arm und erklärt mir lachend: "Guck mal Mama ich hab gekotzt." Äh ja ok, ich hab mir da net viel dabei gedacht. Seit der Schnuller weg ist steckt sie sich öfter mal die Finger in Mund. Da es net viel war, dachte ich sie hat sich ihre Finger vielleicht zu weit reingeschoben. Wieso sie das so lustig fand das sie gekotzt hat weiss ich aber bis heute nicht.

Den Tag ganz normal rumgebracht. Gegen Abend wurde Alessia schon immer heuliger und anstrengender. War der Meinung sie ist müde. Also gemütlich mit ihr auf die Couch gelegt, Alina war schon am schlafen, schön gekuschelt und bissle fern geschaut.

Auf einmal meinte sie das ihr schwindlig ist. Ich war n bissle verwundert woher sie weiss was das ist. Habs halt so hingenommen und aufn Wetterwechsel geschoben oder Wachstumsschub.

Falsch angenommen: Keine 5 Minuten später kam alles aus ihr raus. Da sie lag hat sich das ganze wunderbar im Gesicht, auf den Haaren, Oberkörper und Kissen verteilt. Ich war zuerst mal total geschockt und überfordert. Das einzige Kinderkotzen das ich kenn war Milch oder Brei. Alessia lag da, hat sich erst beschwert das ihr ne Pommes in der Nase hängt und sich dann totgelacht. Immerhin sie fands lustig.

Nachdem ich mich wieder eingermassen gefangen habe, hab ich Alessia erstmal gepackt und samt Klamotten in die Badewanne gestellt. Vollgekotzte Klamotten aus und in die Waschmaschine, Kissen in die Waschmaschine und das Gröbste an Essen aus den Haaren gefummelt.

Also da fand ich Muttersein schon eklig und hatte sehr mit meinem eigenen Magen zu kämpfen. Das riecht nämlich alles andere als lecker.

Alessia erstmal gebadet und zweimal Haare gewaschen. Die Haare haben trotzdem gestunken und ich hab auch n Tag später noch Essenstückchen rausgesucht.

Nachm Baden ab in mein Bett und Eimer mitgenommen. Zum Glück, denn kurz danach gings weiter. Wie stolz sie war das sie den Eimer vollgekotzt hat. Die hat vielleicht Nerven Ich war immer noch auf nem Adrenalintrip und vollkommen fertig und sie findet alles lustig. So wäre ich nachm Kotzen auch gern mal drauf.

Die Nacht war total unruhig und zwar bei beiden Mädels. Oh nein, bitte nicht auch noch Alina. Ein krankes Kind is mehr als genug. Aber bei Alina kam nix, sie war einfach so bissle unruhig. Alles gut, dachte ich. (Manchmal sollte ich das denken lassen).

Montag morgen aufgewacht und dann gings weiter. Und Alina hat sich auch nochmal angesteckt. Super, zwei Kinder die um die Wette kotzen und heulen. Sie taten mir beide super leid aber viel helfen kann man da auch nicht, ausser Bauch streicheln, warm halten und so halt. Meine Nerven wurden immer dünner, ich wusste nicht um wenn ich mich zuerst kümmern sollte und war ehrlich gesagt froh wenn beide mal gleichzeitig geschlafen haben.

Dienstag das gleiche Spiel. Gott seit Dank hatten wir eh einen Kinderarzttermin zur U4. Also beide Kinder untersuchen lassen, beide Magen-Darm-Grippe. Und auch dieser Tag bestand aus putzen, trösten, Mädels beim einschlafen helfen.

Alessia war dann zum Glück am Mittwoch wieder einigermassen fit. Also mit den andren Kids im Haus spielen lassen. Das Gezicke ging gleich los, das Geheule auch. Irgendwie hängt sie doch noch durch.

Alina hat gegessen, alles wieder ausgekotzt, geheult weil sie Hunger und Bauchweh hatte, wieder gegessen, gekotzt, geheult und so weiter.

Also Nerven hab ich schon keine mehr besessen und war verdammt froh als beide gestern endlich gepennt haben.

Beide haben die Nacht ca. 12 Stunden geschlafen, ohne aufzuwachen. Ich dagegen war ständig wach und hab geschaut ob Alina noch lebt. Sie schläft zwar mittlerweile ihre sechs bis acht Stunden durch aber so lange?

Und kaum zu glauben: Heute morgen, als wäre nie irgendwas gewesen, waren beide Mädels top fit und wieder gut gelaunt. Ich wollte dem Frieden noch nicht so trauen aber sie waren beide den ganzen Tag über wieder die Alten. Alina isst zwar mehr als sonst aber es bleibt alles drin.

Ich bin so froh das es überstanden ist und hoffe das ich jetzt ne Weile verschont bleibt. Der Vorteil wenn beide Kids krank sind, ist, das man es dann hinter sich hat. Aber es ist verdammt anstrengend, kostet enorm Nerven und am liebsten würde man sich einfach teilen.

29.8.13 20:00

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL